Steilvorlage #9: Frankens Stimme im deutschen Spitzensport

Julia Büchler in der Steilvorlage

Ob im Sportblock am Wochenende in den ARD-Tagesthemen, der Frankenschau Aktuell im BR-Fernsehen oder bei der deutschen Fußball-Nationalmannschaft: Julia Büchler ist Frankens Stimme im deutschen Spitzensport. In der 9. Folge der Steilvorlage spricht Julia mit Moderator Dirk über ihre Arbeit als Sport-Journalistin- u. Moderatorin, ihren Werdegang und die schönsten (und schwierigen) Momente ihrer bisherigen Karriere.

Vorbereitung ist mehr als die halbe Miete

Normalerweise findet sich Julia auf der anderen Seite eines Interviews wieder, eben wenn sie selbst die Fragen stellt. Diesmal werden ausnahmsweise ihr die Fragen von Podcast-Host Dirk Feustel gestellt. Zum Beispiel die Frage, wie sie mit dem Druck in Live-Situationen umgeht. Anders als bei voraufgezeichneten Sendungen, wie etwa einem Podcast, gibt es bei Live-Interviews und Berichterstattungen keine Möglichkeit, ein zweites oder gar drittes Mal aufzunehmen. „Live“, sagt Julia, „erhöht zwar den Druck, aber gleichzeitig auch automatisch den Fokus.“ Fehler versucht sie natürlich zu vermeiden. Klar. Aber: „Man muss sich davon frei machen, dass man 1000%ig perfekt sein muss. Jeder macht Fehler“, so Julia. Schließlich sind Fehler menschlich. Eine gute Vorbereitung, so verrät sie, ist aber schon mal die halbe Miete.

70% Bild, 30% Text

Aber wie wurde Julia denn nun eigentlich zur Sport-Moderatorin vor der Kamera? Nach einem Volontariat beim Fernsehen wurde Julia Radio-Nachrichtensprecherin bei Radio Energy, bevor sie dann beim BR, dem Bayerischen Rundfunk, landete. Auch dort war sie zunächst beim Radio. Mit der Zeit habe es sich dann ergeben, dass Julia nicht mehr nur am Mikrofon im Studio saß, sondern auch vor Ort vor der Kamera stand. Sie sei aber immer noch eine große Anhängerin von reinen Audio- bzw. Text-Medien, wie Radio, Podcasts, Blogs oder Zeitschriften, weil das gesprochene oder geschriebene Wort „schon viel Power“ hat. Die TV-Faustregel „70% Bild, 30% Text“ findet sie eigentlich sogar etwas schade. Einen starken Text – auch im TV – schätzt sie sehr, erzählt sie Dirk.

Mit dem DFB in Brasilien

Neben der Moderation des Sportblocks in den ARD-Tagesthemen oder auch im BR-Sport sowie der Frankenschau Aktuell im Wechsel mit anderen Kolleg:Innen, begleitet Julia als Sportjournalistin die deutsche Fußball-Nationalmannschaft und berichtet für den BR- und ARD-Hörfunk über sie. Damit verbunden waren und sind zahlreiche Erlebnisse. Euphorische, traurige und bittere. Das blamable Vorrunden-Aus bei der WM in Russland 2018 gehörte genauso dazu, wie der tragische Terroranschlag während des Länderspiels gegen Frankreich in Paris im November 2015 oder aber auch der Gewinn des WM-Titels der DFB-Elf in Brasilien 2014. Dabei beschreibt sie selbst ihre 8-wöchige Zeit mit der Nationalmannschaft im Campo Bahia als „unbeschreibliches Highlight“. Eine Zeit, die sie sehr genossen hat und so schnell nicht vergessen wird. Vor allem, weil das deutsche Team eben am Ende den Weltmeister-Titel mit nach Hause nehmen konnte.

 


 

Steilvorlage #9 jetzt streamen

Teilen auf:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on linkedin
LinkedIn

Lust auf mehr Podcast?

Steilvorlage

Mit der „Steilvorlage“ haben wir nun auch einen Sport-Podcast, der es in sich hat. Spielmacher ist Dirk Feustel, der seinen GesprächspartnerInnen aus der Welt des Profi- und Amateursports der Metropolregion informativ, unterhaltsam und (wenn nötig) auch mal kritisch den Ball ins Feld spielt – Ob Bundesliga oder A-Klasse, Schulmannschaft oder Management, Fußball oder Basketball, Handball, Eishockey oder Leichtathletik: In der „Steilvorlage“ geht es um viel mehr als nur um Punkte, Tore, Sieg oder Niederlage. 

Mehr Folgen:

Jetzt Partner werden!

Podcast-Ads sind heutzutage aus keinem Marketing-Mix mehr wegzudenken. Als regionales Podcast- und Medienportal bieten wir interessante Zielgruppen auf neun Kanälen. Wieso also nicht deine erste Podcast-Kampagne starten?

Keine Folge mehr verpassen mit unserem Newsletter: