Steilvorlage #23: Die Notwendigkeit von CSR im Profi-Fußball

Katharina Fritsch, Leiterin Unternehmenskommunikation des 1.FC Nürnberg, zu Gast bei der Steilvorlage

Die soziale Verantwortung großer Unternehmen und Organisationen rückt immer weiter in den Vordergrund. Auch Profi-Fußballvereine haben sich dem Thema CSR (Corporate Social Responsibility) angenommen und möchten sich gesellschaftlich weiterhin engagieren. So auch beim 1.FC Nürnberg, wo Katharina Fritsch die Bereiche Unternehmenskommunikation und CSR leitet. In der aktuellen Folge unseres Sport-Podcasts Steilvorlage spricht sie mit Podcast-Host Dirk Feustel u.a. über die Notwendigkeit von CSR im Profi-Fußball, die sozialen Projekte des 1.FC Nürnberg und die hohe Erwartungshaltung der Nürnberger Fans.

CSR im Fußballverein

Sozial war Sport – und vor allem Fußball – schon immer. Wenn der Lieblingsverein auf dem Platz steht, feiern und weinen Fans verschiedenster Herkunft gemeinsam. Seit einigen Jahren engagiert sich der 1.FC Nürnberg im Rahmen der vereinsinternen CSR-Richtlinien auch außerhalb des Platzes. In ihrer Laufbahn beim Club erkannte Katharina früh, dass man den Fußball auch nutzen kann, um gesellschaftspolitische Themen voranzutreiben bzw. zu unterstützen. Und so legte sie ihr Amt als Pressesprecherin nieder und übernahm die Leitung über die Bereiche Kommunikation und CSR.

Nürnberg als soziale Community

Der 1.FC Nürnberg genießt in der Metropolregion zweifelsohne eine Vorreiterstellung, wenn es um mediale Präsenz geht. Dementsprechend ist die Erwartungshaltung an den Verein groß. Sei es bei sportlichen Leistungen oder eben auch bei Projekten neben dem Platz. Vor allem bei sozialen Projekten versucht der Verein nah an seinen Fans dran zu sein. Wie zum Beispiel bei der Aktion „Spielräume„, bei der der Club seine Fans dazu aufgerufen hatte, Nürnbergs Spiel- und Bolzplätze aufzuräumen. Im Gegenzug wurden Tickets für ein Heimspiel verlost. Die Resonanz war laut Katharina überwältigend. Innerhalb kürzester Zeit meldeten sich Hunderte Club-Fans und boten ihr soziales Engagement an. Ein positives Zeichen nicht nur für den Verein, sondern auch für die Stadt Nürnberg.

Jetzt Steilvorlage #23 streamen

Teilen auf:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on linkedin
LinkedIn

Lust auf mehr Podcast?

Muss man heutzutage überhaupt noch studieren?

Dr. Matthias Fifka zu Gast beim RUN Podcast Professor für Betriebswirtschafstlehre an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Vorstand des Instituts für Wirtschaftswissenschaften, Herausgeber und Autor von 12

Weiterlesen »

Steilvorlage

Mit der „Steilvorlage“ haben wir nun auch einen Sport-Podcast, der es in sich hat. Spielmacher ist Dirk Feustel, der seinen GesprächspartnerInnen aus der Welt des Profi- und Amateursports der Metropolregion informativ, unterhaltsam und (wenn nötig) auch mal kritisch den Ball ins Feld spielt – Ob Bundesliga oder A-Klasse, Schulmannschaft oder Management, Fußball oder Basketball, Handball, Eishockey oder Leichtathletik: In der „Steilvorlage“ geht es um viel mehr als nur um Punkte, Tore, Sieg oder Niederlage. 

Mehr Folgen:

Jetzt Partner werden!

Podcast-Ads sind heutzutage aus keinem Marketing-Mix mehr wegzudenken. Als regionales Podcast- und Medienportal bieten wir interessante Zielgruppen auf neun Kanälen. Wieso also nicht deine erste Podcast-Kampagne starten?

Keine Folge mehr verpassen mit unserem Newsletter: