RUN #48: Mini-Geldbörsen, Fitness-Shakes und Poker

Der Gründer der Space Wallets und Brandl Nutrition René Seppeur im RUN Podcast

In der 48.Folge des RUN Podcast geht es nicht nur um eine, sondern gleich um zwei Erfolgsstories. Denn unser heutige Gast, René Seppeur, ist der Gründer zweier vielversprechender Firmen aus der Metropolregion. Neben den Space Wallets, mit denen er 2018 einen regelrechten Hype auslösen konnte, gründete René außerdem die Firma Brandl Nutrition, mit der er individuell gemischte Fitness-Shakes vertreibt. Zusammen mit Moderator Alban spricht er über seine zwei spannenden Gründungsphasen, aktuelle Chancen und Herausforderungen und seine Leidenschaft für Poker, die ihm als 18-jähriger knapp 13.000 US-Dollar eingebracht hat.

Haie und Fische

„Ein Drittel Glück,  ein Drittel Mathe, ein Drittel Psychologie“, so beschreibt René ganz grob, worauf es beim Pokern ankommt. Als er 16 war, entdeckte er eine Plattform für Online-Poker, welche neuen Usern 50 US-Dollar Startguthaben geschenkt hat. Das wollte sich René nicht entgehen lassen und legte, weil er selber noch minderjährig war, einen Account auf den Namen seines Vaters an. Zwar verspielte er dieses Geld zunächst komplett, konnte aber dann schlussendlich knapp 13.000 US-Dollar gewinnen. Wieso er trotz Erfolg nicht weiter gepokert hat, beantwortet René so: „Beim Pokern gibt es Haie und Fische. Und leider gab es mit der Zeit mehr Haie und immer weniger Fische.“

Die Geburtsstunde der Space Wallets

Noch während des Studiums wurde René im Rahmen einer Kickstarter-Kampagne auf das Thema Mini-Geldbörsen aufmerksam. Als er durch Freunde erfur, dass dieser Trend auch überregional Fahrt aufnimmt, startete René seinen ersten Online-Shop. Zunächst kaufte er die Geldbörsen ein und verkaufte sie dann an sein Netzwerk weiter. Schnell merkte er aber, dass dieses Geschäftsmodell nicht sehr profitabel ist. Also nahm er den Rat seines Bruders an und wurde selber zum Hersteller von Mini-Geldbörsen, die er dann unter dem Namen ‚Space Wallets‘ vertreiben sollte.

Auf zu neuen Ufern

Das Projekt Space Wallets, das er 2014 noch aus dem Wohnzimmer seiner Eltern betrieb, sollte sich nur ein Jahr später zu einem regelrechten Hype entwickeln. Vor allem dank Facebook-Ads, die „damals ja noch günstig waren‘, konnte René seinen Jahresumsatz auf knapp 500.000€ steigern. Als der Hype rund um Geldbörsen etwas verflog, sehnte sich auch René nach einem neuen Projekt, das er von Grund auf begleiten kann. So kam ihm die Idee eines Freundes, eine Firma für Nahrungsergänzungsmittel im Fitness-Bereich zu starten, sehr gelegen.

Warum gibt es keine individuellen Eiweiß-Shakes?

Die Idee für Brandl Nutrition sei daraus entstanden, dass René und Benni, sein damaliger Gründungspartner, eine Lücke im Markt für Fitness-Supplements sahen. Vor allem das Thema Individualisierung sahen die beiden als große Chance, sich vom Wettbewerb abzuheben. Vor allem im Bereich der Fitness-Shakes ist die mangelnde Individualisierung der Inhaltsstoffe als auch der Dosierung etwas, das unmittelbaren Effekt auf die Wirkung des Produkts hat. Die Standard-Dosierungen, die üblicherweise auf den Verpackungen gedruckt sind, könnten ja nicht sowohl für den 120kg schweren Mann, als auch für die 60kg schwere Frau gelten.

Mittlerweile hat René mit seiner Firma eine erfolgreiche Finanzierungsrunde durchlaufen und auch ein neues Team zusammengestellt. Auch das Produktportfolio wurde vor Kurzem durch den Endurance-Drink vergößert. Mit diesem Produkt möchte er vor allem die Ausdauersportler ansprechen, bei denen vor allem das Thema Natürlichkeit und Inhaltsstoffe eine große Rolle spielen. Für die Zukunft ist René grundsätzlich sehr positiv gestimmt, denn wenn die Fitness-Studios wieder öffnen, erwartet er nochmal einen großen Kunden- und Umsatzzuwachs.

 


 

Jetzt RUN #48 streamen

Teilen auf:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on linkedin
LinkedIn

Lust auf mehr Podcast?

RUN Podcast

Mit wechselnden Gast-Experten aus verschiedensten Branchen adressiert Moderator Alban Imeri aktuelle Themen rund um die Wirtschaft in der Metropolregion und gibt erfolgreichen Unternehmern eine Plattform, um Gehör beim fränkischen User zu finden.

Weitere Folgen:

Jetzt Partner werden!

Podcast-Ads sind heutzutage aus keinem Marketing-Mix mehr wegzudenken. Als regionales Podcast- und Medienportal bieten wir interessante Zielgruppen auf neun Kanälen. Wieso also nicht deine erste Podcast-Kampagne starten?

Keine Folge mehr verpassen mit unserem Newsletter: